Schlagwort-Archive: Ian McEwan

Gelesen im Literaturkreis: „Am Strand“ von Ian McEwan

Florence und Edward lernen sich mit 19 Jahren in London kennen und verlieben sich ineinander. Drei Jahre später heiraten sie und verbringen ihre Hochzeitsnacht in Dorset. Die wird aufgrund von Missverständnissen und falsch gedeuteten Reaktionen zu einem Fiasko. Florence flieht aus dem Zimmer, da sie – vermutlich aufgrund eines Missbrauchs durch den Vater – einen nackten Mann widerlich findet. Vergeblich hatte sie zuvor versucht, ihren Abscheu zu verbergen. Edward sucht Florence und findet sie am Strand. Er nennt sie frigide und ist von ihrem Angebot, eine Ehe ohne Sex zu führen, und sich dafür andere Frauen zu nehmen, völlig entsetzt. Sie lassen sich scheiden. Er führt später einen Schallplattenladen; sie wird zur gefeierten Musikerin.

Es fiel uns schwer, das Buch in der heutigen Zeit zu verstehen. Warum haben sie nicht später noch einmal über alles gesprochen? Warum sind sie sofort auseinander gelaufen? Wir mussten uns immer wieder daran erinnern, dass es zu Beginn der 60er Jahre spielt. Und dass damals Verklemmtheit und Tabus vielleicht tatsächlich solche Folgen hatten.

Elisabeth Dietz, Literaturkreis

Advertisements

Nächster Literaturkreis am 17.10.2016

Der nächste Literaturkreis findet ausnahmsweise am 3. Montag im Monat statt. Wir treffen uns am 17.10.2016 um 18 Uhr.

Wir lesen  „Am Strand“ von Ian McEwan
ISBN 9783257237887, 10,00 €

Annotation:
England, im Juli 1962. Das frisch vermählte Paar Florence und Edward sitzen in der Hochzeitssuite eines Landhausshotels in Chesil Beach beim Abendessen. Beide sind verkrampft. Das Naheliegendste sprechen sie nicht an: Die Hochzeitsnacht steht bevor.