Archiv der Kategorie: Schulen

„Klassenweise Bücherreise“ – ein Projekt mit Soester Grundschulen

Die Stadtbücherei hat in Kooperation mit den Soester Grundschulen jetzt ein gemeinsames Projekt gestartet: Das im Lehrplan des Landes NRW vorgesehene Lesen von Lektüren im Klassenverband wird unterstützt durch die Anschaffung von je 30 Exemplaren eines Titels, so dass alle Kinder einer Klasse gleichzeitig dasselbe Buch lesen können. Inzwischen stehen über 60 Titel zur Verfügung – mit Meisterdetektiv Benjamin Katz, den Olchis, King Kong dem Schulschwein und vielen anderen wird der Unterricht schöner!
Gefördert wurde das Projekt zur Leseförderung von der Bezirksregierung Arnsberg.
Der Soester Anzeiger berichtete am 10.2.2015 über das Projekt.

Artikel Soester Anzeiger

Tag der offenen Tür in der Gesamtschule heißt auch Tag der offenen Tür in der Schulbibliothek!

Am letzten Samstag im November öffnet die Hannah-Arendt-Gesamtschule traditionell ihre Türen für alle Interessierten. Viele Menschen kamen – und besuchten die Schulbibliothek. Dort wurden sie von den Schülerinnen und Schülern der „Lesen-AG“, Frau Korthals, der Leiterin der Arbeitsgemeinschaft und der Sozialpädagogin Frau Rollnik begrüßt. Vor allem die jungen Schülerinnen und Schüler der „Lesen-AG“ vermittelten den Besuchern ihre Freude am Lesen. Stolz präsentierten sie die drei Computer, die für das Antolin Programm zur Verfügung stehen. Aber auch das Ausleihsystem wurde vorgestellt und erklärt. Ein Leseausweis für die Ausleihe sowohl in der Schulbibliothek als auch in der Stadtbücherei bietet für alle Nutzer viele Vorteile. In den Mittagspausen ist die Schulbibliothek geöffnet. Dann findet die Ausleihe statt – oder es kann nach Herzenslust gestöbert, geblättert und gelesen werden. Damit niemand vergisst, auf welcher Seite das Buch zugeklappt werden musste, wurden selbst gebastelte Lesezeichen verkauft. Auch bei Frau Korthals und Frau Rollnik drehte sich alles um das BUCH. Sie erklärten den Erwachsenen, das komplette „Freude am Lesen“ Programm, mit allen gewünschten Nebenwirkungen. Das Programm soll auch einen unterrichtlichen Zweck erfüllen, nämlich zu besseren Lernerfolgen aller Schülerinnen und Schüler in allen Fächern führen. Die Veranstaltung in der Bibliothek war ein voller Erfolg. Wir wünschen uns, dass so neue Leser gewonnen werden konnten, die mit uns die Freude am Lesen teilen.

Doris Kuhnke-Peters (Bibliotheksbeauftragte der Hannah-Arendt-Gesamtschule)