Gelesen im Literaturkreis: „Reich der Verluste“ von Erika Pluhar

Magda ist nach mehreren Schicksalsschlägen auf eine Insel im Mittelmeer geflüchtet. Dort fällt ihr ein, dass in ihrer Wohnung zu Hause noch ein Fenster offen steht. Sie schreibt eine Postkarte an die Hausmeistersfrau Maria und bittet sie, das Fenster zu schließen. Daraus entwickelt sich ein Briefwechsel zwischen den beiden Frauen. Nach und nach erzählt jede der anderen aus ihrem Leben. Von Verlusten, Kränkungen aber auch der Liebe ist die Rede. Und für beide ergibt sich etwas Neues. Maria entdeckt die Wörter während Magda ihre Depression überwindet.

Ein ruhiges, einfühlsames Buch, das uns sehr gefallen hat.

Elisabeth Dietz, Literaturkreis

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s