Archiv für den Monat März 2015

Comic-Zeichnen-Workshop mit Charlotte Hofmann

Am 31. März wird Charlotte Hofmann, die Zeichnerin von „Gregs Tagebuch„, in der Stadtbücherei zwei Comic-Workshops anbieten: Junge Zeichenkünstler im Alter von 10 – 14 Jahren können lernen, wie man Greg selber malt, daß es richtig profimäßig aussieht, oder im „Monstermania-Zeichen-Workshop“ ganz schreckliche Monster zeichnen!
Die beiden Workshops werden angeboten im Programm „Kulturrucksack NRW“ und durch das Land NRW und die Stadt Soest gefördert. Die Teilnahme ist kostenlos.
Es sind noch Plätze frei! Anmeldung unter kulturrucksack@soest.de oder telefonisch 02921 / 103 2341 (AG Jugendarbeit)
Viel Spaß am Dienstag, 31.3. ab 11:00 Uhr beim Greg-Zeichenkurs und beim MonsterMania Comic-Workshop am Nachmittag bis 15:30 Uhr!
Zum Programm „Aufgeweckt – Kulturrucksack NRW“ gibt es einen ausführlichen Flyer.

Advertisements

„Nacht der Bibliotheken“ am 6.3.2015 ab 19 Uhr

imagebild-mit-text

Alle zwei Jahre organisieren rund 200 Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen die „Nacht der Bibliotheken“ – unter dem Motto „eMotion – Bibliotheken bewegen!“ gibt es in diesem Jahr landauf, landab ein dynamisches Programm mit viel Bewegung, Spiel, Gefühl, und Begeisterung.
Wir laden Sie herzlich ein zur Happy Hour, zur Vorführung der Tanz-Showgruppe „The Geeks“ der Tanzschule Kickelbick, Sie dürfen sich mit der Wiii im „Schneeresort“ oder im „Stadtresort“ bewegen oder im neuen Freestyle-Trendsport „Cross-Boccia“ durch die ganze Bücherei spielen, beim unterhaltsamen „Bücherbingo“ Ihr Wissen unter Beweis stellen und vielleicht einen attraktiven Preis gewinnen!
Für das leibliche Wohl sorgen der Freundeskreis Stadtbücherei Soest e.V. und die Internationale Frauengruppe Soest.

Ausstellung: Ostereier in Kratztechnik vom 9. bis 10.3.2015

Bereits zum elften Mal laden wir zu einer besonders attraktiven, vorösterlichen Ausstellung ein: Wie in den zehn Jahren zuvor werden auch diesmal Ostereier gezeigt, die in sogenannter Kratztechnik verziert wurden. Die Ausstellung findet von Montag bis Dienstag (9. und 10. März) jeweils in der Zeit von 10 bis 13.30 Uhr sowie zwischen 14.30 und 18 Uhr in den Räumen der Stadtbücherei an der Severinstraße statt. Besucherinnen und Besucher haben zu den genannten Zeiten auch die Möglichkeit zu sehen, wie die Eier gestaltet werden. Der Eintritt ist frei. Und wer beim Besuch der Ausstellung sein Lieblings-Ei entdeckt, kann es gern auch erwerben.

Volkstracht

Dorothea Kokott aus dem polnischen Ort Osowiec beherrscht die alte Volkskunst der Kratztechnik noch. Das ganze Jahr über wendet Dorothea Kokott die lebendige Tradition an und verziert Eier auf diese Art und Weise. Damit pflegt sie ein altes österliches Brauchtum. Vor allem bei den Sorben, in Polen und in Mähren ist es verbreitet.

Jahrelang hat sich Kokott in der Technik vervollkommnet. Die Arbeit an diesen Kleinkunstwerken dauert oft mehrere Stunden. Mit großer Sorgfalt und viel Freude an der Arbeit entstehen diese österlichen Schmuckstücke. Die Eier sind von ganz unterschiedlicher Größe. Sie stammen von eigenen Hühnern und Gänsen.

Die Kratztechnik verlangt viel Geduld, eine ruhige Hand und zeichnerisches Können. Mit einem scharfen Gegenstand wird ein Muster in das mit Naturfarben kolorierte Ei eingeritzt. Dabei kratzt Kokott selbst fili-grane Ornamente frei aus der Hand. Auf farbigem Grund entsteht so eine zarte Zeichnung. Die Künstlerin hält sich meist an die überlieferten Muster. Einiges entsteht aber auch nach selbst entworfenen Motiven.

„Klassenweise Bücherreise“ – ein Projekt mit Soester Grundschulen

Die Stadtbücherei hat in Kooperation mit den Soester Grundschulen jetzt ein gemeinsames Projekt gestartet: Das im Lehrplan des Landes NRW vorgesehene Lesen von Lektüren im Klassenverband wird unterstützt durch die Anschaffung von je 30 Exemplaren eines Titels, so dass alle Kinder einer Klasse gleichzeitig dasselbe Buch lesen können. Inzwischen stehen über 60 Titel zur Verfügung – mit Meisterdetektiv Benjamin Katz, den Olchis, King Kong dem Schulschwein und vielen anderen wird der Unterricht schöner!
Gefördert wurde das Projekt zur Leseförderung von der Bezirksregierung Arnsberg.
Der Soester Anzeiger berichtete am 10.2.2015 über das Projekt.

Artikel Soester Anzeiger