Archiv für den Monat Januar 2014

Lese-/Backtipp: „Cupcakes- 55 unwiderstehliche Törtchen“

SAMSUNG CSC

Mittlerweile gibt es eine große Fülle von Cupcake-Backbüchern auf dem Markt. Da fällt es schwer sich zu entscheiden. Ein ganz besonders außergewöhnliches Backbuch ist die Rezeptsammlung von Katharina Saheicha  und Stefanie Bartsch.
Die beiden Frauen präsentieren 55 unterschiedliche Variationen mit zum Teil sehr ungewöhnlichen Backzutaten, wie Pfefferminz Waldmeister oder Sternfrucht. Aber auch die klassichen Rezepte mit Zitrone und einer ganzen Reihe von anderen beliebten Früchten kommen nicht zu kurz und auch die „Schokoholics“ dürfen sich freuen.
Die Besonderheit dieses Backbuchs: Die Rezepte sind nach Farben sortiert.  Zu jeder Farbe gibt es 9 Rezepte, in denen das Topping, also die Creme, farblich zur Kategorie passt.
Die Kuchen schmecken aber auch, wenn man die Rezepte farblich  vermischt.
Neben dem Rezepten findet man in diesem Backbuch auch noch allgemeine Tipps, rund um die Kunst des Cupcake-backens und dekorieren.

Ein tolles Backbuch rund um des Amerikaners liebste Kuchen.

Meine Lieblingsrezepte: Zitrone-Himbeer-Cupcakes und Schoko-Oreo-Cupcakes.

 

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

 

Ein Tipp von Catharina Wieschhölter

Advertisements

Lesetipp ,,Der Bilderwächter“ (6. Jette Thriller) von Monika Feth

 

Im sechsten Thriller der Jette Reihe von Monika Feth geht es wieder spannend zur Sache.
Jette, Merle, Mike und Ilka leben zusammen in einem umgebauten Bauernhof in einer WG.
Nach den traumatisierenden Erlebnissen aus den vorherigen Büchern haben sich alle wieder gut in ihren Alltag eingefunden. Ilka studiert Kunst in Düsseldorf, Mike restauriert in einer Scheune, die an die WG angrenzt alte Möbel, Merle hat eine feste Stelle im Tierheim bekommen und Jette studiert Psychologie in Köln.
Doch zwei Jahre nach dem Tod von Ruben, Ilkas Bruder wendet sich der Nachlassverwalter Thorsten Uhland an sie und möchte Rubens Bilder der ganzen Welt präsentieren. Thorsten Uhland ist auf das ganz große Geld aus, doch Ika streubt sich gegen eine Veröffentlichung der Bilder, da ihr Bruder auf den Bildern in verzerrter Form ihre lange in der Vergangenheit zurück liegende Inzestbeziehung festgehalten hat.
Nachdem Thorsten Uhlands Mitarbeiter Bodo Breitner, der den Bestand in einem eigens für Ruben gebauten Haus auf dem Grundstück zweier alten, alleinlebenden Schwestern
für Ausstellungen ordnen und verzeichnen sollte tot aufgefunden wird, kann Kommissar Bert Melzig zusammen mit seinem neuen Kollegen Rick Holterbach zunächst keinen Mörder finden.
Einge Zeit später wird auch Thorsten Uhland tot aufgefunden und Ilka gerät in Verdacht, da zu vermuten ist, dass sie durch die Morde die Veröffentlichung der Bilder von Ruben zu verhindern versucht. Daraufhin flüchtet Ilka zu Marten einem Mitstudenten.
Dieser ist unsterblich in Ilka verliebt, doch davon merkt Ilka nichts.
Die Presse belagert Jette und ihre Freunde, die sich dadurch kaum aus dem Haus wagen.
Alle Freunde suchen nach Ilka. Das Ende verrate ich natürlich nicht 🙂
Leider kommt in diesem Band Jettes Mutter die Schriftstellerin Imke Thalheim nicht vor, doch man erfährt, dass sich Kommissar Bert Melzig von seiner Frau getrennt hat, der in sie verliebt ist. Imke Thalheim ist jedoch noch glücklich mit dem Psychologen Thilo.

Auch der bereits sechste Thriller rund um Jette und ihre Freunde ist genauso spannend wie die vorherigen. Monika Feth versteht es die Leser mitzureißen und auch die Beschreibungen der Orte sind schön und man möchte am liebsten auchmal dort sein.
Die Leser können den Protagonisten beim Selbstständig werden ,,zusehen“ und so merken,
wie stark die jungen Protagonisten selbst nach den wirklich schlimmen Erlebnissen der letzten Jahren sind und ihr Leben tapfer und mit Erfolg meistern.
Dieses Buch kann auch als einzelnes, abgeschlossenes Buch gelesen werden, doch ich empfehle auch die vorherigen Bände unbedingt zu lesen, da die Jette Thriller ganz wundervoll sind.

Ein Tipp von Ricarda Schnettler

Onleihe in der Stadtbücherei

Onleihe

Am Mittwoch, 08.01.2014, ist es soweit. Wir starten offiziell mit der Onleihe.
Alles was Sie für die Nutzung der Onleihe benötigen, ist lediglich ein eReader, Tablet, Smartphone ect. und einen gültigen Büchereiausweis.

Um den Start gebührend zu feiern, findet am Mittwoch von 16 Uhr bis 19 Uhr eine Eröffnungsveranstaltung statt. Der Eintritt ist natürlich frei. 🙂
Es erwarten Sie Musik, eine offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister und Hilfestellung der Büchereimitarbeiterinnen bei der Einrichtung Ihres Gerätes für die erste Onleihe.
Außerdem bieten wir Ihnen eine „Happy Hour“, in der alle Neukunden der Stadtbücherei einen Leserausweis für 15€ statt 20€ Jahresgebühr erwerben können.

Außerdem finden vom 09.01.2014 – 17.01.2014 an unseren Öffnungstagen (außer Samstag) „Onleihe-Sprechstunden“ statt, in denen wir Ihnen fachliche Beratung zum Umgang mit der Onleihe bieten.
Ab Montag, 20.03.2014, können Sie außerdem an unserem wöchentlichen „Onleihe-Stammtisch“ teilnehmen. Hier helfen Lesern anderen Lesern und jenen, die es noch werden wollen und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, was das Thema „Onleihe“ betrifft.

Erste Einblicke in die Onleihe erhalten Sie HIER.

Sollten Sie bereits einen gültigen Benutzerausweis besitzen, können sie sich einfach mit Ihrer Kennung (Ausweisnummer) und Ihrem Passwort (Geburtsdatum ohne Punkte) unter „Mein Konto“ anmelden und direkt mit der Onleihe starten.