Archiv für den Monat April 2011

Wochentipp: „Kamasutra kopfüber“ von Tobias Niemann

kamasutra_kopfuber.jpg

Wollten Sie nicht immer schon mal wissen, wie sich Igel fortpflanzen? Wahrscheinlich sehr, sehr vorsichtig.

Oder wussten Sie schon, dass bei der Grünen Bonellia, einem Wurm, der auf dem Meeresboden lebt, das Weibchen das Männchen zwecks Befruchtung einfach verschluckt? Kein Problem, ist doch das Weibchen ca. 1 m lang, während das Männchen nur wenige Millimeter groß wird.

Die in Amerika beheimateten Rennechsen Cnemidophorus uniparens kommen dagegen ganz ohne Männer aus. Bei dieser Art gibt es nur Weibchen, die sich auch zusammen fortpflanzen.

Und der Mistwurm gibt sich erst gar nicht mit der Partnersuche ab, er befruchtet sich gleich selbst.

In diesem sowohl informativen als auch humorvollen Sachbuch findet man faszinierende Tricks und spektakuläre Stellungen zur schönsten Nebensache der Welt.

Noch eine Warnung des Autors:
Zur Nachahmung nur bedingt empfohlen!

Niemann, Tobias:
Kamasutra kopfüber : die 77 originellsten Formen der Fortpflanzung
München : Beck, 2010
176 S.
ISBN: 978-3-406-59877-7

Tipp von: Alexandra Eckel

Advertisements

Video auf YouTube: „Kennen Sie Book?“

„Leer esta da moda“ = „Lesen ist Mode“ :
Zum Abschluß zeigen wir Ihnen die hochelegante Präsentation eines ebenso schlichten wie hocheffizienten Produkts, von dem man einfach nicht genug bekommen kann.
Für Zuschauer mit Spanischkenntnissen auch in der Komplettversion empfohlen!

Zum Film:
film-reel2.gif

logo-2011.gif

Video auf YouTube: „Become a librarian“

Stimmungsvoll kommt unser heutiger Bibliiotheksfilm daher. Wir erleben den Tageslauf in einer ganz besonderen Bibliothek, der (soviel sei hier schon einmal verraten) endet mit der Aufforderung „Save our books – become a librarian„.

Zum Film:
film-reel2.gif

 Den letzten Beitrag sehen Sie am Oster-Samstag, der zugleich „Welttag des Buches“ ist.

Logo Welttag des Buches 2011

Video auf YouTube: „Helpdesk im Mittelalter“

Der Umgang mit neuer Technik und neuen Medien ist wirklich nicht leicht. Wie gut, daß es Experten gibt, die einem fallweise weiterhelfen. Es dürfte keine Überraschung sein, daß die Menschheit sich zu allen Zeiten mit den Tücken neuer Erfindungen auseinandersetzten mußte. Einen sehr lebendigen Eindruck davon bekommen wir bei unserem heutigen Zeitsprung ins norwegische Mittelalter.

Zum Film:
film-reel2.gif

Wochentipp: „Mit dem Wohnmobil nach Bayern“ von Heiner Newe und Heiderose Thomsen-Newe

womo-reihe.jpg

Heute möchte ich für unsere Wohnmobil-Freunde den Reiseführer aus der Womo-Reihe “Mit dem Wohnmobil nach Bayern“ vorstellen.  
In jedem Buch sind jeweils bis zu 20 Routen zusammen gestellt. Alle Womo-Camping oder Stellplätze sind mit GPS-Daten angegeben.  Durch die vielen Bilder kann man auch sofort entscheiden, welche Route einem gefällt.
Jeder Stellplatz wird ausführlich beschrieben  z.b. Kosten für Übernachtung, Ausstattung, Lage, Ver- und Entsorgung. 
Die schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten werden sehr ausführlich beschrieben. Da ich selber mehrmals im Jahr mit meinem Mann und unseren zwei Hunden im Womo unterwegs bin, finde ich diese Buch-Reihe sehr lobenswert.
Natürlich kann man auch von jeder Route abweichen und selber auf Entdeckungstour gehen. Viele nützliche Tipps allerdings für Einsteiger oder auch die, die nicht so oft mit dem Wohnmobil unterwegs sind.
Die neuste Ausgabe ist:
Newe, Heiner ; Thomsen-Newe, Heiderose
“Mit dem Wohnmobil nach Bayern,
 Teil 1: Der Nordosten:
Altmühltal – Fränkische Alb – Fichtelgebirge – Oberpfälzer Wald – Bayerischer Wald.“
Mittelsdorf/Rhön : Womo-Verl., 2011.
ISBN 978-3-939789-31-4
336 S.                          

Einen schönen Urlaub und viel Vergnügen!

 Tipp: Ingrid Koch