Archiv für den Tag 6. September 2010

Wochen-Tipp: „Accabadora“ von Michela Murgia

Accabadora
Sardinien in den 50-er Jahren: Maria lebt bei der alten Bonaria Urrai, die das 6-jährige Kind als „fill’e anima“ („Tochter der Seele“ oder, wie hier übersetzt „Tochter des Herzens“) angenommen hat: Maria ist das vierte, unerwünschte Kind einer armen Witwe, während Bonaria Urrai recht wohlhabend, aber kinderlos ist. Für Maria beginnt ein neues Leben, das viele Annehmlichkeiten für sie bereithält, sie darf lange zur Schule gehen und lernt viel. Doch lange Zeit durchschaut sie nicht das Geheimnis der Bonaria – als sie es nach Jahren entdeckt, verliert sie das Vertrauen zu ihrer Pflegemutter. Zum zweiten Mal muß Maria ein neues Leben beginnen …

Vor Monaten empfahl mir die Buchhändlerin meines Vertrauens diesen ersten Roman der in Sardinien geborenen Michela Murgia als eine ganz besonders bewegende Neuerscheinung, die auch unsere LeserInnen ansprechen wird.

Murgia, Michela:
Accabadora : Roman
Berlin: Wagenbach, 2010
173 S.
ISBN 978-3-8031-3226-0

Tipp von Juliane Buff

Advertisements